• Warenkorb
    0,00 
    0

    My Cart

    • Dein Warenkorb ist gegenwärtig leer.

Impressum

Chuck & Brisket – die regionale Fleischkultur

Bergmann, Lippe & Polynski GbR
Schillerstr. 70
10627 Berlin

Gesellschafter:

Steve Bergmann
Florian Lippe
Evgeny Polynski

Kontakt:

Telefon: +49 30 555 70 38 0
E-Mail: hallo@chuckandbrisket.de

Verantwortlich für Form und Inhalt (§5 TMG, § 55 II RSTV):

Steve Bergmann
Florian Lippe
Evgeny Polynski

Quellenangaben:

http://photodune.net
http://gettyimages.com
http://shutterstock.com

Quelle: http://www.e-recht24.de

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§1 Geltungsbereich und Anbieter

(1) Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Bestellungen, die bei dem Online-Shop unter der URL www.chuckandbrisket.de  durchgeführt werden. Ihr Vertragspartner ist die Bergmann, Lippe & Polynski GbR.

(2) Vertragssprache ist Deutsch.

(3) Das Warenangebot in unserem Online-Shop richtet sich ausschließlich an Käufer, die das 18. Lebensjahr vollendet haben.

(4) Unsere Lieferungen, Leistungen und Angebote erfolgen ausschließlich auf der Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten gegenüber Unternehmen somit auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden.

(5) Die allgemeinen Geschäftsbedingungen können jederzeit auf der Seite www.chuckandbrisket.de abgerufen und gedruckt werden.

(6) Entgegenstehende oder von unseren Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen werden von uns nicht akzeptiert. Diesen wird schon jetzt widersprochen.

§2 Vertragsschluss

(1) Die Warenpräsentation im Online-Shop stellt ein unverbindliches Angebot und keinen verbindlichen Antrag auf den Abschluss eines Kaufvertrages dar. Vielmehr handelt es sich um eine unverbindliche Aufforderung, im Online-Shop Waren zu bestellen.

(2) Je nach Verfügbarkeit und dem vorhandenen Angebot können einzelne oder mehrere Produkte gleichzeitig dem Warenkorb hinzugefügt werden. Im Verlauf des Bestellprozesses werden Ihre Daten zur Rechnungs- bzw. Lieferadresse sowie Zahlungsart abgefragt. Erst mit Anklicken des Buttons „Jetzt zahlungspflichtig bestellen“ geben Sie ein verbindliches Kaufangebot ab (§ 145 BGB). Sie erhalten unverzüglich eine Bestellbestätigung per Mail. Diese Bestätigung Ihrer Bestellung stellt noch keine Annahme des Kaufangebots dar. Ein Vertrag kommt durch die Eingangsbestätigung noch nicht zustande.

(3) Ein Kaufvertrag über die Ware kommt erst zustande, wenn wir ausdrücklich die Annahme des Kaufangebots erklären oder wenn wir die Ware – ohne vorherige ausdrückliche Annahmeerklärung – an Sie versenden. Falls wir Ihr Angebot nicht innerhalb von zwei Tagen annehmen, sind Sie nicht mehr daran gebunden und sind von der Kaufpflicht befreit.

(4) Bestellungen sind nur in handelsüblichen Mengen möglich.

§3 Preise & Eigentumsvorbehalt

(1) Die auf den Angebots-, Haupt-, Kategorien- sowie Produktseiten genannten Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und sonstige Preisbestandteile und verstehen sich zzgl. der jeweiligen Versandkosten und soweit angegeben zzgl. Pfand sofern nicht anders angegeben. Diese Preise verstehen sich stets je Verpackungseinheit.

(2) Bei der Bestellung von Fleischerzeugnissen kann es zu Mengenabweichungen kommen. Der zu zahlende Preis wird auf Basis des durchschnittlichen Grundpreises ermittelt. Der Grundpreis wird in EUR je Mengeneinheit angegeben (z.B.100g, 1kg). Der durch den Kunden zu zahlende Preis bezieht sich dann auf den durchschnittlichen Preis einer Verpackungseinheit. Dadurch kann es zu marginalen Gewichtsunterschieden kommen. In den meisten Fällen ziele wir darauf ab, den Grundpreis zu unterschreiten, so dass der Besteller stet im Vorteil liegt. Sollte es jedoch zu einer negativen Abweichung kommen und der Besteller weniger Ware zum Grundpreis erhalten haben, erstatten wir umgehend die Differenz auf Basis des Grundpreises. Wir bemühen uns solche Abweichungen möglichst gering zu halten.

Dadurch kann es zu leichten Unterschieden zwischen dem im Online-Shop bei Absenden der Bestellung genannten Preis und dem tatsächlichen Rechnungspreis kommen. Es wird sich bemüht, solche Abweichung möglichst gering zu halten.

(3) Der Kaufgegenstand bleibt bis zur vollständigen Bezahlung das Eigentum der Bergmann, Lippe & Polynski GbR.

§4 Kundeninformation: Speicherung der Bestelldaten

Ihre Bestellung mit Einzelheiten zum geschlossenen Vertrag (z.B. Art des Produkts, Preis etc.) wird von uns gespeichert. Sie können die AGB aber auch nach Vertragsschluss jederzeit über unsere Webseite aufrufen.

Eine Nutzerregistrierung ist derzeit noch nicht möglich, so dass es keinen personalisierten Bereich für einzelne Nutzer mit Abruf der Bestellhistorie gegeben ist.

§5 Lieferung 

(1) Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung der Ware von unserem Lager an die von Ihnen angegebene Adresse.

(2) Liefertermine werden telefonisch nach jeder Bestellung persönlich mit Ihnen abgesprochen.

(3) Lieferungen sind nur innerhalb Deutschlands möglich. Ausgenommen von Frische- und Kühllieferungen sind die deutschen Inseln.

(4) Sollte sich die Verfügbarkeit im Laufe des Bestellprozesses ändern, werden wir uns unverzüglich bei Ihnen melden. Bereits geleistete Zahlungen werden dann sofort zurückerstattet.

(5) Sollten nicht alle bestellten Produkte vorrätig sein, sind wir zu Teillieferungen berechtigt, soweit dies für Sie zumutbar ist. Etwaige Fristen beginnen erst mit dem Erhalt der letzten Teillieferung.

(6) Da es sich bei unserem Produktsortiment um leicht verderbliche Ware handelt, gilt Folgendes: Der Kunde stellt die Annahme leicht verderblicher Waren zu dem vereinbarten Liefertermin durch geeignete Vorkehrungen sicher, z.B. indem er die Ware selbst entgegen nimmt, eine Person mit der Annahme an der angegebenen Lieferadresse beauftragt oder dem Verkäufer den Namen und die Anschrift eines zur Annahme bereiten und berechtigten Nachbarn mitteilt.

§6 Gesetzliche Mängelhaftungsrechte

(1) Für unsere Fleischerzeugnisse bestehen gesetzliche Mängelhaftungsrechte.

(2) Für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen schließen wir die Haftung aus, falls keine vertragswesentlichen Pflichten, Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, Garantien oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz betreffen. Zu den vertragswesentlichen Pflichten gehört Folgendes: (1) Übergabe der Ware, (2) Eiegntumsüberlassung des bestellten Ware und (3) Übergabe ohne Sach- und Rechtsmängel.

(3) Punkt 2 gilt auch für unsere Erfüllungshilfen und unsere gesetzliche Vertreter.

§7 Kaufmännischer Gerichtsstand

Gerichtsstand für alle aus dem operativen Geschäft resultierenden Streitigkeiten ist unser Geschäftssitz.

§8 Schlussbestimmung

(1) Die auftretende Unwirksamkeit einer oder mehrere Bestimmungen der vorliegenden AGB berührt nicht die Wirksamkeit der anderen noch geltenden Bestimmungen.

(2) Auf Verträge zwischen uns und Ihnen ist ausschließlich deutsches Recht anwendbar unter Ausschluss der Bestimmungen der United Nations Convention on Contracts for the International Sale of Goods (CISG, „UN-Kaufrecht“).

Datenschutz

X